Was ist Trockeneis?

Trockeneis wird hergestellt, indem unter Druck,

verflüssigtes Kohlenstoffdioxid entspannt wird.

Ein Teil des Kohlenstoffdioxids verdampft und

entzieht dabei dem Rest des Kohlenstoffdioxids

die, für die Verdampfung erforderliche Wärme,

dieser kühlt damit ab.

Es entsteht dabei sogenannter, gefrorener

Kohlensäureschnee. Dieser wird dann, je nach

Anwendung, in die gewünschte Form gepresst.

Aufgrund seiner niedrigen Temperatur von -78 °C wohnt festem Trockeneis eine thermische Energie inne, die genutzt werden kann.

 

Bei atmosphärischem Druck sublimiert CO2 in den gasförmigen Zustand, ohne zuvor den flüssigen Aggregatzustand anzunehmen. Dank dieser einzigartigen Eigenschaft verschwindet das Trockeneisstrahlmittel einfach. Zurück bleiben nur die ursprünglichen Verschmutzungen, die entsorgt werden müssen.

 

Auch in wasserempfindlichen Bereichen (z. B. in Reichweite von Schaltschränken) spielt Trockeneis seine Stärken aus. Schaltschränke lassen sich problemlos reinigen und dabei wird Staub und Schmutz auf den Kabeln oder Klemmen, durch das schonend wirkende Trockeneis, restlos entfernt. Da bei diesem Strahlverfahren gänzlich auf Wasser verzichtet wird und auch keines entsteht, muss man sich keine Gedanken um etwa einen Kurzschluss machen. Das Trockeneis vergast beim Auftreffen auf die Oberfläche und verschwindet zu 100%.

Das beim Strahlen verwendete Kohlendioxid hat dieselbe Qualität wie das in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie verwendete und wurde von der FDA, der EPA und der USDA freigegeben.

 

Kohlendioxid ist ein ungiftiges Flüssiggas, das preiswert ist und an den Arbeitsstätten leicht gelagert werden kann. Nicht weniger wichtig ist, dass es nichtleitend und nicht entflammbar ist.

Das zur Herstellung von Trockeneis verwendete CO2 ist ein natürliches Nebenprodukt verschiedener industrieller Produktionsprozesse wie der Fermentierung und der petrochemischen Raffination. Das im Produktionsprozess entstehende CO2 wird verlustfrei aufgefangen und gelagert, bis es benötigt wird. Wenn CO2 während des Strahlens in die Atmosphäre zurückkehrt, wird dabei kein neues CO2 produziert. Stattdessen wird nur das ursprüngliche CO2-Nebenprodukt wieder freigesetzt.

© 2023 by Lion Heavy Gear. Proudly created with Wix.com